Iris

Ich bin 1979 geboren und bin bis zu meinem vierten Lebensjahr mit einem Schlittenhund-Mix namens Bella aufgewachsen. Außerdem hatten wir gleichzeitig meist viele Katzen und Hasen. Als ich die Volksschule besuchte, wollte ich immer wieder einen Hund. 

Zu meinem neunten Geburtstag bekam ich endlich eine Spanielmischlingshündin namens Tina. Sie wurde am 16. Februar 1988 geboren und kam mit 8 Wochen zu uns ins Haus.

Mit dieser Hündin begann ich dann mit dem Besuch eines Welpenkurses. Dem guten "Sitzfleisch" meines Vaters kann ich es verdanken, dass ich nach einigen Startschwierigkeiten, im Herbst 1989 die Begleithundeprüfung mit ihr schaffte. Da wir immer wieder zu den Trainings des Hundeclubs gingen, begann ich mich für die Fährtenarbeit zu interessieren und machte die Spezialfährtenhunde-Prüfung I. Da bei Tina der Spaniel in vielen Situationen durchschlug, war ich bei den Unterordnungsübungen nicht sehr zufrieden mit ihr. 1992 entdeckten wir Agility - das machte uns beiden Spaß. In dieser Sparte machten wir die Agility-II-Prüfung und gingen dann auch einige Turniere, bis Tina leider aus gesundheitlichen Gründen mit dem Hundesport aufhören musste. Sie hatte Gelenksprobleme und ein Herzleiden. 

1993 bekam ich meinen Deutschen Schäferrüden "Gonzo von der Reithergasse". Diesen Hund erhielt ich, um auch in anderen Sparten arbeiten zu können. Gonzo hatte am Ende seiner Karriere die Schutzhundeprüfung III und die Agility-II-Prüfung. Mit Gonzo startete ich auf weniger Turnieren, da ich in dieser Zeit etwas andere Interessen hatte.

1999 kam dann ein Tschechoslowakischer Wolfshund namens "Conan Dakmat" in mein Rudel. Es dauerte einige Zeit, bis ich mich vom Deutschen Schäfer auf den Wolf umgestellt hatte. Aber 2001 machte ich mit ihm die Begleithundeprüfung. Leider stellte sich bei diesem Hund heraus, dass er schwere HD hatte. 2003 machte ich mit ihm aber doch die Spezialfährtenhunde-Prüfung I. Conan war der Typ Hund, der alles machte, wenn er wollte, und wenn er es mir zuliebe machte, sah man das ganz deutlich. Bis zu seinem 10. Geburtstag beschäftigte ich ihn weiterhin mit Unterordnung, Fährte und Agility. Aber mehr "schaute" bei ihm leider nicht heraus. Hier lag aber sicher die Schuld bei mir - da habe ich am Anfang zu viel falsch gemacht. Er war halt kein "normaler" Hund.

2005 trat dann "Lisa vom grünen Tann" in mein Leben - eine Malinois-Hündin. Mit ihr machte ich hauptsächlich Agility. Aber auch BGH wurde trainiert. So kann ich mit Stolz sagen, dass sie im Alter von 9 Jahren noch die BGH 3 bestand. Im stolzen Alter von 10,5 Jahren hat sie auch die FH 1 bestanden.

2007 hatte Lisa einen Wurf Welpen, aus diesem behielt ich mir natürlich den schlimmsten: Nun zählte Ash auch zu meinem Rudel. 

Mit Ash habe ich mittlerweile die BGH III und arbeite immer recht fleißig mit ihm. Natürlich auch in den Sparten Fährte und Schutz. Im Sommer 2013 haben wir die IPO 1 geschafft. Im Herbst 2014 folgte die IPO 2. Natürlich wird auf die IPO 3 hingearbeitet.

Im Vereinsgeschehen habe ich immer mit meinen Hunden trainiert und habe auch einige Zeit diverse Kurse geleitet. 

Neben meiner Hundesporterfahrung bilde ich mich auch bei diversen Seminaren immer wieder weiter.

 

Diese Seite verwendet Cookies für die Bereitstellung der Online-Services. Durch die Nutzung dieses Service erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen.

  Ich akzeptiere Cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information